Vorbereitungslehrgang
Notfallsanitäter/in


Am 01.01.2014 ist das neue Notfallsani-
tätergesetz (NotSanG) in Kraft getreten und löst damit das Rettungsassistenten-
gesetz (RettAssG) aus dem Jahr 1989 ab, welches zum 31.12.2014 außer Kraft tritt.

Im Gegensatz zum RettAssG, das eine Überleitung von Rettungssanitätern/Innen mit über 2.000 Stunden praktischer Ein-
satzerfahrung ohne weitere Prüfung er-
möglichte, gibt es eine solche Überleit-
ungsmöglichkeit im NotSanG nicht. Viel-
mehr sieht das NotSanG eine nach Dauer der Tätigkeit als RettAss gestaffelte zu-
sätzliche Ausbildungsdauer vor, die ab-
solviert werden muss, um eine Ergän-
zungsprüfung - bestehend aus praktischer und mündlicher Prüfung - absolvieren zu können (§ 32 Notfallsanitätergesetz). Des Weiteren wird diese Übergangsmöglichkeit auf die Dauer von sieben Jahren nach Inkrafttreten des NotSanG beschränkt. Vereinfacht gilt:
Wer bei Inkrafttreten des NotSanG eine mindestens fünfjährige Tätigkeit als Ret-
tungsassistentin oder Rettungsassistent nachweist, kann sich ohne weitere Schu-
lung zur staatlichen Ergänzungsprüfung anmelden.

Wer eine mindestens dreijährige Tätigkeit als RettAss nachweist muss zur Vorberei-
tung auf die Ergänzungsprüfung an einer weiteren Ausbildung von 480 Stunden teilnehmen.

Wer eine geringere als eine dreijährige Tätigkeit nachweist muss zur Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung an einer weiteren Ausbildung von 960 Stunden teilnehmen.

Wer eine geringere als fünfjährige Tätigkeit als RettAss nachweist, kann innerhalb von sieben Jahren auch direkt an der staatlichen Prüfung zum NotSan - bestehend aus schriftlicher, mündlicher und praktischer Prüfung - teilnehmen.
Der Arbeiter-Samariter-Bund in Baden-Württemberg hat sich entschlossen, einen modularen 120-stündigen Vorbereitungs-
lehrgang zu konzipieren, der sowohl auf die Ergänzungsprüfung als auch auf die Vollprüfung vorbereitet. Die Schwerpunkte liegen in der Auffrischung und der Vermit-
tlung von Kenntnissen zu den Themen Kommunikation, dem beruflichen Umfeld und den rechtlichen Rahmenbedingungen.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden not-
fallmedizinische Fertigkeiten, auf Algo-
rithmen gestützte Handlungskompetenz und die konkrete Vorbereitung auf die mündliche und praktische Prüfung durch entsprechende Prüfungssimulationen.

Übersicht der
Kurstermine


Vom RettAss zum NotSan
Lehrgangsübersicht 2017